Unterstützungs­angebote für Kinder

von psychisch kranken oder suchtkranken Eltern

Ergebnisse der Projektevaluation

„Kinder und Jugendliche, die in Familien mit psychisch kranken oder sucht-kranken Eltern aufwachsen, haben meist erschwerte Startbedingungen – insbesondere im Hinblick auf eine gesunde psychosoziale Entwicklung. Sie sind in erhöhtem Maße gefährdet, selbst eine psychische Erkrankung oder Suchterkrankung zu entwickeln.

Dieser Zusammenhang ist empirisch belegt. Die Zahl der Betroffenen ist hoch: Schätzungen zufolge wachsen bundes-weit über fünf Millionen Kinder und Jugendliche in einer suchtbelasteten Familie auf. Die Anzahl der Kinder und Jugendlichen, deren familiäre Situa-tion durch die psychische Erkrankung eines oder beider Elternteile geprägt ist, liegt bei etwa drei Millionen.“*

Hersg.: Stiftung Kinderland Baden-Württemberg

*aus der Einleitung

Schlagwörter: Bericht, Patenschaft, suchtkrank, psychisch krank, Eltern, Unterstützungsangebote

Zum Artikel
www.stiftung-kinderland.de

Kommentare