Europäischer Drogenbericht 2021

Trends und Entwicklungen

„Seit Anfang 2020 hat sich die COVID-19-Pandemie dramatisch auf unsere Lebensweise ausgewirkt, da die Länder in Europa und weltweit beispiellose Maßnahmen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit ergreifen mussten. Alle Aspekte des Phänomens in Europa, einschließlich der Herstellung, des Handels, des Vertriebs und des Konsums von Drogen, sind ebenfalls von dieser Krise betroffen. Der Europäische Drogenbericht (EDB) 2021: Trends und Entwicklungen bietet einen Überblick über diese Entwicklungen und stellt, unterstützt vom Statistical Bulletin, die aktuellen Daten und Statistiken unserer nationalen Partner dar. Dieser Bericht bietet Ihnen auf höchster Ebene einen Überblick in einem prägnanten und mit vielen Grafiken ausgestatteten Format mit Links zu einer Fülle von Online-Informationen, die von der EMCDDA bereitgestellt werden.“*

*aus dem Vorwort

Herausgeber*innen: Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht

veröffentlicht: 2021

Zum Artikel
www.emcdda.europa.eu

Kommentare