Betroffene: erwachsene Kinder suchtkranker Eltern

AG Kinder psychisch kranker Eltern: Neues zur Umsetzung

Stand der Umsetzungen der Empfehlungen der Arbeitsgruppe Kinder psychisch kranker Eltern

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Lesen

Online-Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung

für Erwachsene, die mit psychisch erkrankten Elternteilen aufgewachsen sind

Wenn seit der Kindheit Elternteile chronisch schwer psychisch erkrankt sind, kann der Weg ins eigene Leben sehr herausfordernd sein. (…) “Miteinander WACHSEN” möchte ich daher alles dabei Hilfreiche, was ich mir in all den Jahren zusammen gesucht und erarbeitet habe, ähnlich betroffenen Menschen komprimiert zur Verfügung stellen.
Lesen

Wessen Moral?

Autobiografie

„Wessen Moral?“ ist ein autobiografischer Roman über eine junge Frau, die retrospektiv das Verhältnis zu ihrer suchtkranken Mutter beleuchtet und zu verstehen versucht. Zunächst noch mit den Augen eines Kindes beobachtet die Autorin wie ihre Mutter Stück für Stück an Stärke und Lebenswillen verliert. Ihre einst attraktive, charmante und geistreiche Mutter verliert mit der Zeit die Kontrolle über ihr eigenes Leben und dasjenige ihrer Familie.
Lesen

Die langen Schatten der Sucht

Behandlung komplexer Traumafolgen bei erwachsenen Kindern aus Suchtfamilien

Reden, fühlen, vertrauen – das praxisorientierte Behandlungskonzept: Betrachtung der diversen Spätfolgen unter dem Gesichtspunkt Traumatisierung
Lesen

NACOA-Deutschland

Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien e. V.

Der Verein NACOA Deutschland ist beratend, unterstützend und aufklärend tätig, bietet Weiterbildungen an und initiiert und begleitet Projekte, wie z. B. das Projekt „Fluffi-Klub“ zur Stärkung von Resilienz und zur Förderung von Gesundheit und Empowerment bei Vorschulkindern.Das professionelle Beratungsangebot von NACOA-Deutschland richtet sich an  verschiedene Zielgruppen.
Lesen