Problemlagen: Psyche

Abhängig­keits­erkrankungen und Elternschaft

Herausforderungen und Möglichkeiten der Hilfe

„Kinder aus suchtbelasteten Familien sind einer Vielzahl an be­lastenden Lebensbedingungen ausgesetzt. Einen besonderen Risikofaktor stellt das problematische Erziehungsverhalten dar, welche suchtkranke Eltern infolge ihrer Abhängigkeitserkran­kung oftmals aufzeigen wie z. B. Vernachlässigung oder ande­re dysfunktionale Erziehungspraktiken.“
Lesen

Rahmen­konzept für Kinder suchtkranker

Eltern in der stationären Entwöhnungsbehandlung

„Die Rehabilitation Abhängigkeitskranker basiert auf dem bio‐psycho‐sozialen Modell und umfasst damit auch die Lebens‐ und Kontextbedingungen des jeweiligen Menschen, der eine Suchterkrankung aufweist. Im Falle von Müttern/Vätern/Eltern mit Kindern müssen von daher auch deren Kinder […] eine entsprechende Berücksichtigung erfahren.“
Lesen

Alkohol­konsum und alkohol­bezogene Störungen

Gesundheitsberichterstattung des Bundes

„Die epidemiologische Forschung weist Alkohol als einen bedeutenden Risikofaktor für Morbidität und Mortalität aus. Die Global Burden of Disease Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kommt zu dem Ergebnis, dass in industrialisierten Ländern Alkohol nach Tabak und Bluthochdruck die dritthäufigste Ursache für verlorene Lebensjahre darstellt.“
Lesen

Sucht Zuhause? Familien und Sucht

Problemlagen und Handlungsmöglichkeiten

Suchtdokumentation 2012, Niedersachsen

„Suchtprobleme im häuslichen Umfeld rücken immer mehr in das Blickfeld von Medien sowie Angeboten der Suchthilfe und Gesundheitsversorgung. […] Wissenschaftlich fundierte Schätzungen gehen für Niedersachsen von ca. 3.000 bis 6.000 potenziell geschädigten Kindern aus.“
Lesen

Chance for Kids

Hilfen für Kinder psychisch- und suchterkrankter Eltern

„Kinder psychisch- und suchterkrankter Eltern sind starken Belastungen ausgesetzt, die zu Entwicklungsverzögerungen und psychischen Störungen führen können. […] Können betroffene Kinder auf stabile familiäre oder soziale Ressourcen zurückgreifen, sind sie oftmals gestärkt und eher in der Lage, vorhandene Belastungen zu überstehen. Das Projekt Chance for Kids setzt genau hier an.“
Lesen

ADHS bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland

Querschnittergebnisse aus KiGGS Welle 2 und Trends

„Die Aufmerksamkeits­defizit­/Hyper­aktivitäts­störung (ADHS) gehört zu den häufigsten psychischen Störungen im Kindes­ und Jugendalter und geht mit vielen Beeinträchtigungen der psychosozialen und kognitiven Funktionsfähigkeit einher.“
Lesen

Verlauf psychischer Auffälligkeiten bei Kindern und

Ergebnisse der KiGGS-Kohorte

„Kinder und Jugendliche sind durch eine eingeschränkte psychische Gesundheit stärker in ihrer Lebensqualität beeinträchtigt als durch körperliche Erkrankungen.“
Lesen

Psychische Auffälligkeiten bei Kindern

und Jugendlichen in Deutschland

Querschnittergebnisse aus KiGGS Welle 2 und Trends

„Psychische Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen gehen mit individuellen und familiären Beeinträchtigungen sowie gesellschaftlichen Folgekosten einher.“
Lesen

Das einzig Zuverlässige

ist die Unzuverlässigkeit

„“Kinder suchtkranker Eltern werden von klein auf zur Mitwirkung an einem sich zuspitzenden Familiendrama gezwungen. Nur manche reagieren mit sichtbaren Störungen auf die familiäre Situation. „
Lesen

Das Fetale Alkoholsyndrom

Neuropsychologische Defizite und Störungen des Verhaltens

„Zwischen der von der Mutter während der Schwangerschaft konsumierten Alkoholmenge und dem Ausmaß alkoholbedingter embryonaler und fetaler Entwicklungsschädigungen kann kein linearer Zusammenhang nachgewiesen werden. Es existiert kein risikoloser Alkoholgrenzwert über den gesamten Verlauf der Schwangerschaft hin.“
Lesen

Die Parentifizierung von Kindern

bei psychisch kranken und psychisch gesunden Eltern und die psychische Gesundheit der parentifizierten Kinder

„In dieser Dissertation wurde versucht anhand eines neu erstellten Parentifizierungsinventars neue Risikofaktoren für Parentifizierung von Kindern zu eruieren, bereits bekannte Annahmen zu überprüfen und die psychische Gesundheit der parentifizierten Kinder unter bestimmten Aspekten zu beleuchten.“
Lesen

Literatur- und Datenbank­recherche zu

bei Kindern aus psychisch belasteten Familien 

mit Auswertung der vorliegenden Evidenz

„Kinder psychisch kranker Eltern sind eine vulnerable Gruppe. Aufgrund von multiplen psychosozialen Belastungsfaktoren in Zusammenhang mit der elterlichen Erkrankung haben diese Kinder ein erhöhtes Risiko, selbst eine psychische Störung zu entwickeln.“
Lesen