Kindern von Suchtkranken Halt geben

– durch Beratung und Begleitung

„In dieser Praxishilfe, die auf Ergebnisse eines gemeinsamen Projektes der Bundesverbände der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe und der BKK zurückgeht, wird aufmerksam gemacht auf die oftmals verborgenen Probleme einer „vergessenen“ Zielgruppe: Nicht nur Suchtkranke selbst brauchen Hilfe, sondern die ganze Familie – und insbesondere deren schwächsten Mitglieder, die Kinder.

Unter dem Motto „Kindern von Suchtkranken Halt geben“ wurden die Nöte der Betroffenen aufgezeigt und Hilfemöglichkeiten formuliert. Diese Praxishilfe richtet sich an Mitarbeiter in Kindergärten und Kindertagesstätten sowie in Einrichtungen der öffentlichen und freien Jugendhilfe, an Lehrer in Schulen sowie an haupt- und ehrenamtliche Helfer in der Sucht-Selbsthilfe.“*

Hrsg.: Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe/ BKK Bundesverband

*aus der Einleitung

Schlagworte: Zahlen, Fakten, Sucht, suchtkranke Eltern, Kinder, Co-Abhängigkeit, Belastungen, Risikofaktoren, Folgen, Ratgeber, Fachkräfte, Hilfen, Selbsthilfegruppen

Zum Artikel
nacoa.de

Kommentare