Problemlagen: Kinderschutz

DGKiM

Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin e.V.

Die DGKiM ist eine Fachgesellschaft auf dem Gebiet der Kinderheilkunde, die sich aus mehreren Bereichen der Medizin und darüber hinaus zusammensetzt. Ihr Ziel ist, die wissenschaftliche, klinische und praktisch-ärztliche Arbeit auf dem Gebiet der Erkennung und Verhinderung von Gewalt und Vernachlässigung an Kindern und Jugendlichen zu fördern.
Lesen

MeKidS.best

Medizinischer Kinderschutz im Ruhrgebiet

Zunehmende Fallzahlen von körperlicher und psychischer Misshandlung, sexuellem Missbrauch und Vernachlässigung von Kindern und Jugendlichen machen deutlich, dass Kinderschutz in gesamtgesellschaftlicher Verantwortung liegen muss.Ein Innovationsfondsprojekt
Lesen

NRWKIDS-Modul

Modellprojekt: Dokumentation der Kinder der ambulant betreuten Klientinnen und Klienten – NRWKIDS-Modul

Im Fokus stehende Zielgruppen des vorliegenden Modellprojekts sind die in der ambulanten Suchthilfe NRW betreuten Klient*innen sowie deren Kinder. Die Daten aus dem NRWKIDS-Modul stellen die Lebenssituation der Kinder in den Mittelpunkt der Analyse.
Lesen

Hilfen zur Erziehung

Eine kommunale Aufgabe mit individuellem Rechtsanspruch (Positionspapier)

„Politik und Verwaltung tragen gemeinsam die Verantwortung für die Zukunft junger Menschen und für eine leistungsfähige Kinder- und Jugendhilfe. Dieses Positionspapier macht mit den Grundlagen der Hilfen zur Erziehung vertraut und stellt Argumentationshilfen für kommunale Aushandlungsprozesse zur Verfügung.“
Lesen

Systemsprenger

„Kraftvolles Regiedebüt um ein neunjähriges Mädchen, das sich radikal allen Verhaltensnormen verweigert und trotz aller Bemühungen von Helfern und Pädagogen in einen Teufelskreis zu geraten droht. Statt auf ein Sozialdrama setzt der sorgfältig recherchierte Film auf eine starke affektive Anteilnahme der Zuschauer.“
Lesen

Schutz der Familie vor Tabakrauch

Gesundheitsgefahren des Passivrauchens

„Der vorliegende Report gibt einen umfassenden Überblick über das Ausmaß der passiven Tabakrauchbelastung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie über die Gesundheitsgefahren des Passivrauchens.“
Lesen

Häusliche Gewalt und Misshand­lungen

bei Jugendlichen aus alkoholbelasteten Familien

Ergebnisse einer europäischen Studie

„In dem […] Projekt sollten Kinder und Jugendliche in Europa betrachtet werden, um die Auswirkungen des gemeinsamen Vorhandenseins dieser beiden elterlichen Probleme auf die Kinder zu erheben und auf dieser Datenbasis Wege zur Verbesserung der praktischen Hilfen und ‘Policies’ in den einzelnen Ländern und in der EU vorzuschlagen, die diesen Kindern helfen würden.“
Lesen

Kind s/Sucht Familie

Schulungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

„Nicht selten kommt es vor, dass Bezugspersonen von Kindern vermuten, dass das Kind unter einer Suchterkrankung der Eltern leidet. Um in solchen Fällen im Interesse von Kindern und Eltern kompetent handeln zu können, sind jedoch eine hohe Sensibilität und große Sicherheit in der Selbst- und Fremdwahrnehmung nötig.“
Lesen

Rauchfrei unterwegs

„Liebe Eltern, selbst zu rauchen ist das eine, die Gesundheit von Mitmenschen zu belasten das andere – gerade, wenn es um Kinder und Jugendliche geht. Für jeden von uns muss klar sein: Wenn Kinder und Jugendliche im Auto sitzen, dann bleibt die Zigarette aus!“
Lesen

Kinder aus Sucht­familien: Wichtige Fakten

 National Association for Children of Alcoholics

„National Association for Children of Alcoholics Die National Association for Children of Alcoholics (NACoA) ist der Auffassung, dass kein Kind eines Alkoholikers/einer Alkoholikerin in Isolation und ohne Unterstützung aufwachsen solle.“
Lesen

Familiengeheimnisse

wenn Eltern suchtkrank sind und die Kinder leiden

Berichtsband der Fachtagung 2003, Berlin

„Bereits seit langer Zeit ist bekannt, dass Kinder suchtkranker Eltern besonders gefährdet sind, selbst wieder eine Abhängigkeit zu entwickeln. Deshalb ist es um so notwendiger, alles zu versuchen, damit der Suchtkreislauf unterbrochen wird.“
Lesen

Kindeswohl und Substitution

„Das Kindeswohl ist als Rechtsgut im deutschen Familienrecht verankert.Es umfasst das gesamte Wohlergehen eines Kindes oder Jugendlichen, einschließlich seiner gesunden Entwicklung. Der Staat darf nur in begründeten Ausnahmefällen in das Erziehungsrecht der Eltern eingreifen. Die …
Lesen