Gesundheitsfördernde Elternkompetenzen

Expertise zu wissenschaftlichen Grundlagen und evaluierten Programmen für die Förderung elterlicher Kompetenzen bei Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren

„Eltern haben einen maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung und Gesundheit ihrer Kinder. Gerade Säuglinge und Kleinkinder sind besonders vulnerabel und existenziell darauf angewiesen, dass ihre körperlichen und emotionalen Grundbedürfnisse nach Körperpflege, Ernährung, Nähe, Zuwendung und altersgerechter Anregung erfüllt werden.

Welche Fähigkeiten und Ressourcen benötigen Eltern, damit sie kompetent die Entwicklungsförderung, Gesundheitserziehung und Gesundheitsfürsorge ihrer Kinder wahrnehmen können? Und welche Unterstützung benötigen Eltern und Familien, um die für ein gesundes Aufwachsen von Kindern erforderlichen Ressourcen nutzen zu können? Diese Fragestellungen sind Teil eines intensiven und engagierten Dialogs zwischen verschiedenen Fachdisziplinen einerseits und zwischen Wissenschaft und Praxis andererseits. Im Zuge der Diskussion um das Kindeswohl und um Frühe Hilfen für Familien mit besonderem Unterstützungsbedarf sind diese Fragen auch verstärkt in das öffentliche Bewusstsein gerückt.“*

*aus der Einleitung

Autorinnen und Autoren: Sabine Walper, Carolin Thönnissen, Ulla Walter, Stephanie Minne, Birgit Borutta
Hrsg.: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Köln, im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit

Schlagworte: Frühe Hilfen, Erziehungskompetenz, Eltern, Kinder, Ressourcen

Zum Artikel
www.fruehehilfen.de

Kommentare