Suchtarten: Alkohol

Screening des Alkohol- und/oder Tabakkonsums

im Rahmen der Schwangerschaftsberatung

Erfahrungen aus dem Kölner Präventionsansatz

„In der Schwangerschaftsberatung wird ein Interventionsmodell erprobt, das Screenings zum Alkohol- und/oder Tabakkonsum sowie psycho-edukative Materialien, motivierende Kurzinterventionen und Elemente des SKOLL-Trainings umfasst.“
Lesen

Jetzt weiß ich, es war falsch

Alkohol in der Schwangerschaft

„Der Film beschäftigt sich eindringlich mit diesem gesellschaftlich tabuisierten Thema: Er vermittelt umfassende Informationen und schildert sehr einfühlsam das Schicksal der betroffenen Kinder.“
Lesen

Aus dem Kopf gefallen

Eine Filmreihe über junge Menschen mit FASD und ihre Überlebenshelfer

„‘Als Mensch mit einer Behinderung bist du anders, aber ich bin noch mal anders anders.’, sagt Vivien. Sie ist 15 Jahre alt und hat FASD (Fetal Alcohol Spectrum Disorder).“
Lesen

Schwanger – Mein Kind trinkt mit!

Kurz-Broschüre zur Arbeit mit der FASD-Puppe FASI

„Es […] ist für die zukünftige Prävention von FASD besonders wichtig, junge Menschen schon in den Jahren vor Eintritt einer Schwangerschaft zu informieren. Hebammen können hierzu einen wertvollen Betrag leisten. Eine besonders hilfreiche Unterstützung bietet hierbei die neu entwickelte FASD-Puppe FASI.“
Lesen

Stillen und Alkohol

Ein Ratgeber für stillende Frauen

„Wir möchten Sie darüber informieren, auf welche Weise sich Stillen und der Konsum alkoholischer Getränke am besten miteinander vereinbaren lassen. Am sichersten ist es, keinen Alkohol zu trinken.“
Lesen

Bewusst verzichten

Alkoholfrei in der Schwangerschaft.

Praxismodule für die Beratung Schwangerer

„Diese Praxismodule zum Thema »Bewusst verzichten: Alkoholfrei in der Schwangerschaft« möchten Sie bei Ihrer Arbeit mit Alkohol konsumierenden Schwangeren unterstützen.“
Lesen

Alkohol? Kenn dein Limit.

Informationen zum Thema Alkohol für Schwangere und ihre Partner

„“Das Faltblatt richtet sich an Schwangere und ihre Partner, die sich zum Thema Alkohol informieren wollen und erläutert, warum ‘Kein Alkohol’ in der Schwangerschaft die beste Wahl ist. „
Lesen

Alkohol in der Schwangerschaft und Stillzeit

Begleitheft zum Projekt

Der Beitrag fokussiert nicht nur die Schädigung des Kindes durch den Alkoholkonsum der Mutter, sondern stellt das Problem in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext und bezieht darüber hinaus die Rolle der Väter mit in die Analyse ein. Die Herausgeber*innen möchten junge Paare, werdende Eltern, niedergelassene ÄrztInnen, Fachärtzlnnen, Kliniken, Hebammen, LehrerInnen präventiv ansprechen und auf die Problematik von Alkohol in Schwangerschaft und Stillzeit aufmerksam machen.
Lesen

Das einzig Zuverlässige

ist die Unzuverlässigkeit

„“Kinder suchtkranker Eltern werden von klein auf zur Mitwirkung an einem sich zuspitzenden Familiendrama gezwungen. Nur manche reagieren mit sichtbaren Störungen auf die familiäre Situation. „
Lesen

Das Fetale Alkoholsyndrom ( FAS)

Prävention, Diagnostik, Behandlung und Betreuung

„Jedes Jahr werden in Deutschland ca. 4.000 bis 5.000 Kinder geboren, die aufgrund des Alkoholkonsums der Mütter in der Schwangerschaft mehr oder weniger stark geistig und körperlich geschädigt sind. Sie leiden am Fetalen Alkoholsyndrom (FAS)…“
Lesen

Kinder mit dem Fetalen Alkoholsyndrom (FAS)

in der stationären Jugendhilfe

„Bei der stationären Aufnahme von Kindern mit FAS stehen die Fachkräfte vor besonderen Herausforderungen und es stellt sich die Frage »Auf welche Erlebens- und Verhaltensweisen muss sich die stationäre Jugendhilfe bei Kindern mit FAS einstellen?« Hierzu gibt der Artikel eine Einschätzung und einen Ausblick.“
Lesen

FAS – die nicht gestellte Diagnose

und die Konsequenzen für die Sozialpsychiatrie

„Dass psychiatrische Diagnosen dazu dienen können, Menschen zu stigmatisieren, ist in der Sozialpsychiatrie vielfach diskutiert worden. Wir möchten an dieser Stelle jedoch gesellschaftlich bedingte Fehlsichtigkeiten und mögliche Irrationalitäten diagnostischer Zuschreibungen von einer anderen Seite betrachten, von der Seite des systematischen Ausblendens bestimmter Diagnosen.“
Lesen