Alkohl und Schwangerschaft

Alkoholembryopathie und Alkoholeffekte

„In allen Phasen der Schwangerschaft wirkt Alkohol bei mütterlichem Alkoholkonsum auf das sich entwickelnde Kind toxisch ein. Embryo und Fetus sind durch die Plazenta und Eihäute in keiner Weise vor den schadigenden Einflüssen geschützt und erfahren mit gleicher Konzentration wie die Mutter die pathologischen Auswirkungen auf aIle Organsysteme und Funktionen.

Das Gehirn ist embryonal sowohl das gröBte wie auch das am empfindlichsten reagierende Organ. Daher sind zerebrale Funktionsstörungen bei Kindern in Form der Alkoholeffekte weitaus haufiger als die Vollbilder der Alkoholembryopathie, die mit einem typischen Fehlbildungsmuster und anhaltenden geistigen Entwicklungsstörungen einhergehen.“

*aus der Buchbeschreibung

Autor: Hermann Löser
Print ISBN 978-3-540-41312-7
Online ISBN 978-3-642-56253-2

Schlagworte: Fachbuch, Alkohol, Schwangerschaft, Alkoholembryopathie, Alkoholeffekte, Frauenalkoholismus

Zum Artikel
link.springer.com

Kommentare