Adressat*innen: Fachkräfte

KIPS Prävention NRW

Das neue Landesprogramm „Kinder psychisch kranker und suchtkranker Eltern stärken: KIPS Prävention NRW“ stellt sich unter www.kips.nrw vor

Das übergeordnete Ziel des Landesprogramms ist die Entwicklung und Implementierung einer Angebotsstruktur in NRW, die eine langfristige und kontinuierliche Verbesserung der Prävention und Gesundheitsförderung von Kindern, die in besonders belasteten Familien aufwachsen, gewährleistet. Bei den Angeboten stehen die Stärkung der Resilienz und die Bildung tragfähiger, verlässlicher Beziehungen im Vordergrund.
Lesen

AG Kinder psychisch kranker Eltern: Neues zur Umsetzung

Stand der Umsetzungen der Empfehlungen der Arbeitsgruppe Kinder psychisch kranker Eltern

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Lesen

Armut als Diskriminierungs­risiko im Kita-Alltag

Diskriminierende Mechanismen können auch im Kita-Alltag auftreten.

Kinder können als „anders“ wahrgenommen werden und sich dadurch nicht zugehörig fühlen, dies kann sich negativ auf den Bildungsprozess der betroffenen Kinder auswirken (ADS 2013: 61). In Anknüpfung an die soziale Herkunft sei eine Tabuisierung von Armut zu beobachten.
Lesen

Alkohol in unserer Gesellschaft – früher und heute

Pädagogisches Material für Lehrpersonen der Oberstufe

Dieses Heft stellt die Bedeutung von Alkohol in unserer Gesellschaft und die mit ihm verbundenen Normen ins Zentrum. Wie hat sich der Umgang mit Alkohol seit der Zeit der Ägypter oder dem Mittelalter verändert? Welches sind die gesetzlichen Regelungen, zum Beispiel zum Jugendschutz, und wie sind sie entstanden? Antworten auf solche und ähnliche Fragen finden Sie in diesem Heft.
Lesen

Suchtprävention im Kindes- und Jugendalter –

Diplomarbeit

Viele PädagogInnen werden irgendwann in ihrer beruflichen Laufbahn mit dem Thema Sucht konfrontiert. Besonders für diese Profession spielt die damit in Zusammenhang stehende Prävention eine wesentliche Rolle. Dabei interessieren vor allem das Erleben von PädagogInnen hinsichtlich umgesetzter suchtpräventiver Konzepte, deren Sinn sowie entstandene Grenzen und deren Verhinderung bzw. Optimierung.
Lesen

Papilio-3bis6

Ein universelles Präventionsprogramm für Kindergärten

Um Kinder bestmöglich zu fördern, ist es wichtig, Erzieherinnen und Erzieher in Ihrem Arbeitsalltag zu unterstützen und Ihnen Hintergrundwissen und Methoden zur Sucht- und Gewaltprävention an die Hand zu geben.Papilio-3bis6 ist ein universelles Präventionsprogramm für Kindergärten, dass die sozial-emotionale Kompetenzen von Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren stärkt und so vorbeugend gegen Sucht und Gewalt im Jugendalter wirkt.
Lesen

Alkohol -Filme und Arbeitsmaterial

 für Schule und Jugendarbeit

Medien und Materialen für die Suchtprävention in den Klassen 7-10: Motive für und  mögliche Folgen von Alkoholkonsum bei Jugendlichen werden beleuchtet und durch   Sachinformationen zum Thema Alkohol ergänzt. Lehrkräfte, Lehramtsstudierende und Lehramtsanwärter/innen können über den Bestell-Link ein kostenloses Exemplar anfordern.
Lesen

Kind s/Sucht Familie

Eine Fortbildung für Fachkräfte zur Arbeit mit Kindern aus suchtbelasteten Familien

Studien belegen, dass deutschlandweit ca. 2,65 Millionen Kinder und Jugendliche mit mindestens einem alkoholkranken Elternteil leben. Hinzu kommen Kinder drogenabhängiger Eltern sowie Kinder aus Familien mit stoffungebundenen Süchten oder Medikamentenabhängigkeit. Diese Kinder sind stark gefährdet, selbst süchtig zu werden oder Ängste, Depressionen und andere psychische Störungen auszubilden.
Lesen

Amidou

pädagogisches Arbeitsmaterial

Dieses Pädagogische Material ist für Lehrpersonen, Mediationsfachleute, Betreuende in Freizeitzentren, Eltern und für alle Personen bestimmt, die das Selbstwertgefühl von Kindern zwischen 4 und 9 Jahren stärken möchten.
Lesen

Lia und das R-Team

Ein Bilderbuch über Resilienz für Eltern und Fachkräfte

Resiliente Kinder: verletzlich und stark! Lias Mutter geht es gar nicht gut, damit steht die Neunjährige vor einer Reihe von schwierigen Situationen. Was hilft ihr, selbst stark und gesund zu bleiben? Ein Sach- und Bilderbuch für Fachleute und Eltern zeigt humorvoll und informativ, wie man die Ressourcen von Kindern psychisch erkrankter Eltern mobilisieren kann.
Lesen

Kinder psychisch kranker Eltern stärken:

Informationen für Eltern, Erzieher und Lehrer

Trotz belastender Lebensumstände und Probleme entwickeln sich viele Kinder psychisch kranker Eltern zu selbstsicheren, kompetenten und leistungsfähigen Persönlichkeiten. (…) Kinder verfügen jedoch nicht automatisch über diese schützenden Qualitäten. Wie Eltern, Erzieher und Lehrer die Resilienz von Kindern fördern können, dazu liefert der Ratgeber umfangreiche Informationen.
Lesen

Trauma und Sucht

Konzepte – Diagnostik – Behandlung

Neue Forschungsergebnisse haben einen häufigen Zusammenhang zwischen Traumatisierungen in verschiedenen Lebensabschnitten und Suchtverhalten nachgewiesen. Hier werden erstmals Konzepte und Behandlungsansätze zu diesem komplexen Problem vorgestellt.
Lesen