Methodenhandbuch Kinder und Jugendliche

aus suchtbelasteten Familien

„Kinder und Jugendliche, die in suchtbelasteten Familien und Lebensgemeinschaften aufwachsen, weisen ein besonders hohes Risiko auf, später selbst eine Abhängigkeitserkrankung und/oder eine andere psychische Störung zu entwickeln. Um dieser Dynamik entgegenzuwirken, finden sich in diesem Arbeitsbuch für PraktikerInnen, die mit suchtbelasteten Familien arbeiten, Maßnahmen der selektiven Prävention und teils auch der therapeutischen Intervention.

Das Fachbuch richtet sich in erster Lnie an Fachkräfte aus dem Suchthilfe- sowie dem Kinder- und Jugendhilfebereich, in welchem die betroffenen Famlien in Erscheinung treten. Auch ErzieherInnen in Kindertagesstätten, welche die Kinder oftmals erleben, bevor ein Hilfesystem greift, und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen, die dann aufgesucht werden, wenn das Kind oder der jugendliche breits mit psychischen Auffälligkeiten reagiert, werden als Adressaten angesprochen. Nicht zuletzt können engagierte Eltern(teile), Pflege- und Adoptiveltern einzelne Herangehensweisen aufgreifen, um das Kind oder den Jugendlichen z. B. über die elterliche Suchterkrankung aufzuklären.“

Autorinnen: Corinna Oswald und Janina Meeß
ISBN-10: 378413064X
ISBN-13: 978-3784130644

Schlagworte: Methoden, praktische Arbeit, Kinder, Jugendliche, Praktikerinnen, Aufklärung, Prävention, therapeutische Intervention

Kommentare