Thema: Adressat*innen

Kinder psychisch erkrankter Eltern

Eltern verstehen und Kinder unterstützen

In der zweitägigen Fortbildung vom 3.-4. September 2024 in Münster geht es um psychische Erkrankungen in der Familie und wie Kinder in dieser besonderen Situation altersgerecht unterstützt werden können.
Lesen

Schatten & Licht e.V.

Selbsthilfeorganisation zu peripartalen psychischen Erkrankungen

Die Selbsthilfeorganisation bietet bundesweit Unterstützungsmöglichkeiten für Mütter mit peripartalen psychischen Krisen und Erkrankungen an. Aus der Perspektive von Betroffenen und Fachleuten werden Selbsthilfegruppen, Beratungsgespräche, Infomaterialien über verschiedene Krankheitsbilder und Mutter-Kind-Einheiten, Fachliteratur sowie Seminare zum Thema angeboten.
Lesen

16. Jahrestagung Kinderschutz

Die Dokumentation

Am 30. November 2023 fand in Essen die 16. Jahrestagung für insoweit erfahrene Fachkräfte im Kinderschutz mit dem Fokus auf Beteiligung und Beschwerde im Kinderschutzverfahren statt. Nun wurde ihre Dokumentation online zur Verfügung gestellt.
Lesen

Unterstützung für Familien mit psychischer Erkrankung

Inanspruchnahme von Hilfen von erkrankten Eltern

In Deutschland besteht ein vielfältiges Angebot für Familien mit psychisch erkrankten Eltern. Diese Studie, veröffentlicht im Dezember 2023, setzt sich mit der Frage auseinander, welche Unterstützungsangebote bei psychisch erkankten Eltern ankommen und von ihnen in Anspruch genommen werden.
Lesen

Sicherer Hafen voraus!

Ein Kinderfachbuch über Bindungsbedürfnisse

In dem Kinderfachbuch für Kinder ab 8 Jahren von 2024 geht es um das kindliche Grundbedürfnis nach Bindung. Mit einer Vorlesegeschichte, einem interaktiven Abschnitt und einem Fachteil für Erwachsene sollen Kinder unterstützt werden, sichere Bindungen zu finden.
Lesen

DigiSucht: weiße Flecken in NRW

Aufruf der Suchtkooperation NRW

Die Suchtkooperation NRW ruft erneut Beratungsstellen in NRW dazu auf, sich dem DigiSucht-Projekt anzuschließen, um die Lücken in der digitalen Beratungslandschaft zu schließen.
Lesen

Elterngespräche bei psychischer Erkrankung

Arbeitsmaterial für Fachkräfte

Das Netzwerk A: aufklaren aus Hamburg hat eine Broschüre für gelingende Elterngespräche mit psychisch belasteten oder erkrankten Eltern entwickelt. Sie soll Fachkräfte ermutigen und dabei unterstützen, das Gespräch zu suchen und souverän zu gestalten.
Lesen

Kleine Held*innen in Not

Dokumentation der Fachtagung

Am 6. und 7. November 2023 fand die 9. Fachtagung „Kleine Held*innen in Not“ mit dem Zusatz „Gesundheitsförderung und Prävention für Familien mit einem psychisch-/suchterkrankten Elternteil“ statt. Nun ist die Dokumentation erschienen.
Lesen

Psychisch erkrankte Eltern mit Kindern

Zertifikatskurs als Fachberater:in

Am 20. Juni 2024 startet die Qualifizierung als Fachberater:in für psychisch erkrankte Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern. In einer Mischung aus Präsenzterminen in Hamburg und Online-Terminen werden Berater:innen befähigt, frühzeitig elterliche psychische Probleme und Anzeichen bei den Kindern zu erkennen und proaktiv zu handeln.
Lesen

Innerfamiliäre Gewalt

Beratung von Kindern und Jugendlichen

Das Fachkräfteportal sicher-aufwachsen.org hat Arbeitsblätter entwickelt, mit Hilfe derer Fachkräfte mit Kindern und Jugendlichen über erlebte innerfamiliäre und partnerschaftliche Gewalt sprechen und diese professionelle unterstützen können. 
Lesen

Kinder psychisch erkrankter Eltern

Einsamkeit und ihre Auswirkungen

Dieser Fachartikel handelt von Gefühlen wie Einsamkeit und Isolation, die bei Kindern von psychisch erkrankten Eltern häufig entstehen. Ihre Erscheinungsformen, Ursachen sowie Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung und die Biografie werden dargestellt und diskutiert.
Lesen

Gendersensible Suchtarbeit

Fortbildung für Einrichtungen der Suchthilfe

Das Institut für Suchtforschung (ISFF) an der Frankfurt University of Applied Sciences bietet für Fach- und Führungskräfte in der stationären und ambulanten Suchthilfe eine Fortbildung (empfohlen als In-House-Schulung) zum Thema „Gendersensible Suchthilfe“ an. Der Zusammenhang zwischen Sucht und Geschlecht sowie die Umsetzung gendergerechter Strukturen und Maßnahmen werden erläutert.
Lesen